Marshalls Corner No. 7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werte Golfgemeinde,

der Sommer ist auch in Gleidingen angekommen und damit auch die jährliche Gewittergefahr. Leider haben viele Golfer nicht das Vertrauen in unsere Wetterapps. Alle Spieler können sich täglich darauf verlassen, dass wenn ein Gewitter uns erreichen sollte, wir frühzeitig herumfahren um alle Spieler zu warnen.

Spieler, die nicht im Turnier spielen, können natürlich auf eigenes Risiko weiter spielen. Turnierteilnehmer müssen ihr Spiel unterbrechen falls wir aus Gewittergründen unterbrechen sollten. Eine Unterbrechung wird durch ein Hornsignal angezeigt.

Ich möchte Sie an dieser Stelle bitten, keine Rangebälle mit nach Hause zu nehmen oder in Ihren Caddyschränken einzuschließen oder Ihre Ballröhren damit zu füllen. Stellen Sie sich mal vor, dies würden alle so machen, also alle 1.500 Mitglieder bunkern 20 Bälle. Das wären dann 30.000 Rangebälle die dort fehlen würden, wo sie gebraucht werden.

Mein Tipp der Woche:
Kurze Putts sollten in Übungsrunden geschenkt werden und der Beschenkte sollte das auch annehmen und seinen Ball aufnehmen.

Regelantwort der letzten Frage:
Die richtige Antwort der letzten Corner Relgelfrage war A. Der Ball muss straflos zurückgelegt werden. Wenn Sie ein bewegliches Hemmnis entfernen, ist dies risikofrei. Selbst wenn sich der Ball bewegen sollte, bleibt dies straffrei. Wichtig ist nur, dass Sie den Ball an die ursprüngliche Lage zurücklegen.

Regelfrage der Woche:
Darf ein Spieler auf dem Fairway straflos einen von einem Wurm verursachten Haufen hinter seinem Ball entfernen?
A. Nein, weil ein Wurmhaufen überwiegend aus Sand besteht, der nur auf dem Grün beseitigt werden darf.
B. Nein, das ist Spielzufall und der Spieler muss den Ball spielen wie er liegt.
C. Ja, der Wurmhaufen gilt als loser hinderlicher Naturstoff.

Ich wünsche Ihnen allen ein angenehmes und nicht so heißes Golfwochenende.

Es grüßt

Jens Stenzel
Marshall Golf Gleidingen

Kommentare sind deaktiviert.